NUTZEN / WIRKSAMKEIT

Wiss. geprüftes Trainingskonzept

Im Jahr 2016 wurde die Wirksamkeit des RSMB-Gruppentrainings im Industrieunternehmen SKF GmbH, Schweinfurt, wissenschaftlich untersucht. Das Studienprojekt wurde mit einer Teilnehmeranzahl von 90 Mitarbeitern durchgeführt:

  • 30 Mitarbeiter: RSMB mit E-Learning
  • 30 Mitarbeiter: RSMB mit Inhouse Learning
  • 30 Mitarbeiter: Kontrollgruppe

Die wissenschaftliche Untersuchung / Trainingsevaluation erfolgte unabhängig (no conflict of interest) im Pre-Post-Design mit Kontrollgruppe durch das medizinische Forschungsinstitut ARCIM (Academic Research in Complementary and Integrative Medicine), mit Sitz an der Filderklinik, Filderstadt.

Das ARCIM Institute konnte HRV- und Fragebogendaten von 83 Teilnehmern auswerten und folgende Wirksamkeit nachweisen (signifikante Effekte):

Nutzen Leistungsfähigkeit

  • Verbesserung der Konzentration1
    • Denken wird klarer
    • Erinnern gelingt besser
    • Entscheiden fällt leichter
  • Verbesserung der Kommunikation2
    • Stimmung wird positiver
    • Antrieb wird gestärkt
    • Kontaktfreude nimmt zu

Nutzen Gesundheit

  • Stärkung des vegetativen Nervensystems3
    • Stress wird im Körper besser reguliert
    • Erholen gelingt schneller
  • Verbesserung der Schlafqualität4
    • Gedankenkarussell wird verhindert
    • Einschlafen gelingt schneller

nach Fragebogen COPSOQ: kognitive Stresssymptome

nach Fragebogen COPSOQ: verhaltensbezogene Stresssymptome

nach HRV-Parameter: SDNN, SD2/SD1, Rhythmisierungsgrad

nach Fragebogen PSQI: Schlaflatenz

 



Wiss. geprüfte Kohärenztechniken

Im Jahr 2016 führte das HeartMath Institute eine Meta-Analyse mit insgesamt 5.692 Mitarbeitern aus fünf Konzernen (USA und EU) zur Wirksamkeit der Kohärenztechniken durch:

  • Weniger körperliche Stresssymptome1
  • Besseres Wohlgefühlt1
  • Erhöhte Produktivität1

nach Fragebogen POQA-R